Schwimmen sorgt für einen aktiven Körper

Schwimmen sorgt für einen aktiven Körper
Bild: Katja Fuhr-Boßdorf / pixelio.de

Schwimmen und Radfahren – das wissen inzwischen alle – sorgen dafür, dass man sich körperlich fit fühlen und aktiv durchs Leben gehen kann. Insbesondere das Schwimmen tut dem Körper gut, was daran liegt, dass durch die Schwimmbewegungen alle Muskeln im Körper beansprucht werden, wobei die Gelenke hierbei nur minimal belastet werden. Dabei wird der Körper vom Wasser regelrecht getragen und man fühlt sich im Schwimmbecken frei und unbeschwert. Insbesondere kommt es beim regelmäßigen Schwimmen zu einer Steigerung der Ausdauer und man kann sehr viel Kalorien abbauen – je nach Geschwindigkeit beim Schwimmen in der Stunde 500 bis 650 kcal.

Stärkt Abwehrkräfte

Durch Schwimmen kann man aber nicht nur abnehmen und die Muskeln trainieren, sondern auch die Lungenfunktion kräftigen und das Herz stärken, den Kreislauf stabilisieren und den Stoffwechsel anregen. Allgemein stärkt Schwimmen die Abwehrkräfte und sorgt auch für Entspannung der Seele. Schwimmen zählt allgemein zu den schonendsten Sportarten, die es gibt, so dass diese Sportart auch für körperlich behinderte Menschen ideal ist im Rahmen der Reha-Maßnahmen und auch später, wenn es gilt den Körper fit zu halten. Günstig ausüben lässt sich dieser Sport obendrein auch noch. Kurzum: Schwimmen bietet Vorteile für fast alle Menschen, selbst Babys und auch Schwangere und übergewichtige Menschen finden in dieser Sportart eine Möglichkeit sich auf schonende Art zu bewegen.

Schwimmen für Senioren

Sehr wichtig sein kann Schwimmen auch für Senioren, weil das Risiko von Verletzungen sehr selten ist. Bei anderen Sportarten besteht teils die Gefahr, dass sich Senioren schwer verletzen und wegen dieser Verletzung zum Pflegefall werden. Beim Schwimmen sollte man allerdings einiges beachten: Zum Beispiel nicht vom Beckenrand springen, wenn dies wie in den meisten öffentlichen Schwimmbädern, verboten ist und möglichst eine Schwimmbrille tragen, um die Augen vor dem hohen Chloranteil im Wasser zu schützen. Wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte, der sollte den Informationsblog über Gesundheit und Körper besuchen.