Outdoor Karate trainieren

Outdoor Karate trainieren
Bild: jutta rotter / pixelio.de

Es gibt fast keine Sportart, die man nicht draußen ausüben kann, wobei die Ursprünge von vielen Sportarten so konzipiert waren, dass sie ausschließlich draußen in der Natur bzw. auf einem speziellen Platz stattfanden. Dies trifft sowohl auf Fußball zu, wie auch auf Handball, wobei man sich beim Handball schon vor langer Zeit zum Spielen in die Halle begeben hat. Fußball wird heute in der Freizeit von vielen Kids aber nach wie vor im Freien gespielt, auf den zahlreichen Bolzplätzen, die fast jedes Vereinsheim vor der Tür hat. Darüber hinaus gibt es noch viele andere Sportarten, die wenn man sie in freier Natur ausübt, einen gewissen Reiz haben. Hierzu gehört auch Outdoor Karate, das heißt dass man das Training oder einen Wettkampf einfach in freier Natur stattfinden lässt.

Der Untergrund

Die Samurai begaben sich schließlich früher auch nicht in irgendeinen Raum, um dort zu kämpfen, sondern machten dies auf dem Schlachtfeld. Das heißt aber noch lange nicht, dass beim Outdoor Karate nicht auch die strengen Regeln herrschen, wie in der Halle. Karate Anzug und weitere Kampfsportartikel werden natürlich auch im Freien zum Einsatz gebracht. Gefragt ist beim Outdoor Karate natürlich mehr denn je die Falltechnik, weil hier nicht auf Matten gefallen wird, sondern auf einen Untergrund, der meist aus Wiese besteht. Es gibt natürlich auch ganz “harte” Karate-Kämpfer, die wie in den berühmten japanischen Filmen, sich einfach auf Schotterboden fallen lassen.

Platzangebot

Das Verletzungsrisiko ist hier natürlich etwas höher, als wenn es sich um einen Wiesenboden handelt. Dennoch übt Outdoor Karate für sehr viele Kämpfer und auch für die Zuschauer einen ganz besonderen Reiz aus: Hier ist man nicht in der Enge der Halle gefangen und kann auch riskieren beim Zerschlagen von Holz bzw. von anderen Materialien mit der Hand etwas stärker auszuholen, ohne dass man gleich die Zuschauer trifft, die natürlich auch in der Halle in einem respektvollen Abstand untergebracht wären.